Aktuell

auf eine schreibmaschine

Schriftblätter und Schreibakte

Ausstellung mit: elffriede.aufzeichnensysteme, Wolfgang Helmhart, Christine Huber, Jürgen O. Olbrich, Peter Pessl, Birgit Schwaner, Lisa Spalt, Christian Steinbacher, United Queendoms, Günter Vallaster, wechselstrom, Herbert J. Wimmer und Gästen

8. Juni bis 9. Juli 2017
Eröffnung: Mi., 7. Juni, 19 Uhr / Einführung von Renate Pittroff und Jürgen O. Olbrich
geöffnet: 8. Juni sowie Fr. bis So., jeweils 15 bis 18 Uhr

Die Ausstellung zeigt große Typo-Schriftblätter sowie eine spezielle Videodokumentation der Schreibakte von Künstlerinnen und Künstlern der Visuellen Poesie aus Österreich und Deutschland. Ausgangspunkt der Arbeiten ist eine Schreibmaschine mit überdimensionalem Schlitten, die zum Layouten von Plänen benutzt wurde und auf der Papierbögen bis zur Größe A1 beschrieben werden können. Während der Ausstellungszeit ist das Publikum eingeladen, kollektiv an Schreibmaschinenblättern zu arbeiten, die Teil der Ausstellung werden. Außerdem entstehen weitere Blätter von spontan eingeladenen Künstlerinnen und Künstlern. Kuratiert wird die Ausstellung von Jürgen O. Olbrich.

In Kooperation mit der Wiener Galerie "wechselstrom" und der Stiftung Brückner Kühner.

 

---------------------------------------------------------------------------------------

VISITORS
oder: was Sie schon immer mal über Kunst wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten

Veranstaltungsreihe von Juli bis September 2017 mit überregionalen und internationalen Gästen aus Kunst und Kultur. Teil 2 der Reihe folgt im August und September.

Die documenta lockt stets sehr viele Besucherinnen und Besucher nach Kassel, natürlich auch viele Kunst- und Kulturschaffende. Einige dieser „Visitors“ laden wir ein, in Form von Performances, Präsentationen, Vorträgen und Diskursen Einblicke in ihre Arbeitsfelder zu geben: Welche Themen stehen im Zentrum ihres Tuns? Mit welchen Methoden arbeiten sie? In welchen gesellschaftlichen Umfeldern? Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von der Malerei im Holland des 15. Jahrhunderts bis zur Kunst der Gegenwart.

Eine Kooperation zwischen Kunstbalkon und Kunsttempel.

Kontakt:      info@kunstbalkon.de / 0172 . 21 35 494 / www.kunstbalkon.de

 

Donnerstag, 6. Juli 2017, 20 Uhr

Reinhard Wanzke / Deutschland
Internationale Kunstsammlung „Bad Bags/Good Bags – Einmal um die Welt“

Wanzke ist Gast von Jörn Budesheim
Moderation: Susanne Jakubczyk, Kunsthistorikerin
Veranstaltungssprache: Deutsch

Reinhard Wanzke berichtet von seiner “Einmal um die Welt-Tour”, die ihn von Frankfurt aus nach Uganda, Australien, Malaysia, China, Kanada und in die USA führte. Auf jeder Station lud er “ortsansässige” Künstlerinnen und Künstler ein, Teil der Aktion zu werden. In sieben Taschen reisten die so gesammelten Arbeiten um die Welt und wurden auf jeder Station neu präsentiert. Am Ende der Tour gab es eine Gesamtschau in Frankfurt.

 

Freitag, 14. Juli 2017, 20 Uhr

Dr. Gary Schwartz / Niederlande
„Hieronymus Bosch: Eine Welt ohne Sünde – Bosch als Visionär“

Dr. G. Schwartz ist Gast von Sabine Stange
Moderation: Dr. Sebastian Dohe, Kunsthistoriker, MHK
Veranstaltungssprache: Englisch

Dr. Gary Schwartz ist ein Spezialist der frühen niederländischen Kunst. Aus einer kulturgeschichtlichen Perspektive bietet er Deutungen zu Hieronymus Boschs Rätselwelt an.

 

Donnerstag, 20. Juli 2017, 20 Uhr

Tara Subharwal / New York, London, Neu-Delhi
Barbara Beisinghoff / Diemelstadt-Rhoden
„Tara Subharwal: printmaking artist in residence im Atelierhaus Beisinghoff“

Moderation: Ruth Wagner
Veranstaltungssprachen: Deutsch und Englisch

Barbara Beisinghoff lädt seit fünf Jahren Künstlerkolleginnen zu Arbeitsstipendien ein in ihr Atelierhaus in Diemelstadt-Rhoden. Barbara Beisinghoff wird über ihr „Artist-in-Residence-Programm“ berichten. Im Anschluss daran wird Tara Subharwal einen Einblick geben in Arbeiten, die während ihres Aufenthaltes im Atelierhaus entstehen werden.

 

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20 Uhr

Sofia Greff / Buchen und Roza Rueb / Offenbach
„Peer kommt vor der Manze, Performance“

Sofia Greff und Roza Rueb sind Gäste von Gerhild Werner.
Veranstaltungssprache: Deutsch

Sofia Greff und Roza Rueb entwickeln für die Räume des Kunsttempels eine Performance. Im Anschluss an diese Performance wird es u.a. um die Frage gehen, wie ein solcher Enstehungsprozess sich entwickelt.


 >



Login