Einblick


 

Der Kunsttempel

gegenüber der Kasseler Stadthalle ist ein Ort zur Erkundung der weißen Flecken auf der Landkarte der Kunst. Kunst meint für uns das Gesamt der Künste, wobei Bildende Kunst, Poesie, Literatur und Klangkunst Schwerpunkte bilden. Wir untersuchen künstlerisch insbesondere den Gebrauch von Sprache in all ihren Dimensionen. Im Programm stehen grenzüberschreitende und experimentelle Projekte sowie auch alternative Ausstellungs- und Veranstaltungskonzepte: weniger Eventkultur als vielmehr eine Salon- und Laborsituation, der auch Humor nicht fremd ist.

Seit September 2011 hat auch der Verein Literaturhaus Nordhessen e.V. sein Büro im Kunsttempel und gestaltet das Programm mit.

Der Kunsttempel wurde 1999 gegründet. Vor dem Neuanfang hieß das Haus "Studio Kausch". Träger ist der Kunst und Literatur e.V.

Die aktiven Templer: Zaki Al-Maboren, Dr. Friedrich W. Block, Renate Burgmann, Friederun Gutmann, Steffi Jüngling, Jürgen O. Olbrich, Sarina Rohr, Carola Ruf, Prof. Dr. Tanja Wetzel, Jens Weymann, Leslie P. Zimmermann.

Vorstand: Dr. Friedrich W. Block (Vorsitz), Carola Ruf (stellv. Vorsitz), Zaki Al-Maboren (Beisitzer), Steffi Jüngling (Beisitzerin).

Kunsttempel
Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel
gegenüber Kongresspalais Stadthalle (Tram Linie 4).

 

***

In liebevoller und dankbarer Erinnerung an unseren Freund

Dr. Klaus Ostermann

5.6.1942 – 12.9.2017

Umarmt und umgeben von Templern und Wiener Gästen: v.l.n.r.: Friederun Gutmann, Hubert Sielecki, Luise Buisman, Zaki Al-Maboren, Jadranka Protic, Dr. Friedrich W. Block, Dr. Klaus Ostermann, Eva Clara Tenzler, Steffi Jüngling, Carola Ruf.


weiter zu:

< >



Login